Team Wenger Motos
Newsletter Olympiasaison 2017/18 Michael Kuonen

Newsletter Olympiasaison 2017/18 Michael Kuonen

24.10.2017

Erstes Eistraining und Selektionerennen
Endlich ging es los. Nachdem wir den ganzen Sommer hart trainiert haben sind wir am 2. Oktober spätabends mit unserem Transporter, geladen mit dem Zweier Schlitten sowie dem Vierer, Richtung Kiel losgefahren. Vom dort aus ging es mit der Fähre Richtung Oslo und von Oslo nach Lillehammer.

Endlich wieder Bobfahren. Insgesamt waren wir nur eineinhalb Wochen in Lillehammer. Wenig Zeit um eine neue Bahn zu lernen auf welcher am Ende der Zweiten Woche Selektionsrennen waren. Bei den Selektionsrennen ging es um den Weltcupstartplatz für die Rennen in Europa. Schnell fanden wir dann raus, dass unser Zweierschlitten, welchen wir diesen Sommer über umbauen liessen, nicht mit den Schlitten der anderen Teams mithalten konnte. Dies wiederspiegelte sich dann auch beim Rennen. Trotz den schnellsten Startzeiten in beiden Läufen verloren wir in der Bahn zu viel und so resultierte nur ein zweiter Rang im Zweier Bobrennen. Ein Tag darauf beim Viererrennen hatten wir dann das Defizit vom langsamen Schlitten nicht mehr und gewannen.
 
Eine Lösung musste her. Nach ein paar Telefonaten dann die Erleichterung. Es konnte ein gleicher Schlitten aber ohne Umbau aufgetrieben werden.

Weiter ging es also für uns nach Winterberg wo das Zweite bzw. das Dritte und Vierte Selektionsrennen war. Für unsere Mechaniker Hans, welcher den neuen Schlitten holen musste, war es ein Reisewochenende. Lillehammer- Rosenheim- Winterberg. Ich hingegen flog mit dem Rest des Teams von Oslo zurück in die Schweiz wo wir dann ein Tag Pause hatten bevor wir mit dem Auto wieder 5h nach Winterberg fuhren. Dort angekommen, waren wir nach dem ersten Eisttraining sichtlich erleichtert, da der neue Zweierschlitten diesmal mit den anderen mithalten konnte. Und das ging dann so weiter, so dass wir das Zweier sowie das Viererrennen am Ende der Wochen für uns Entschieden.
Weltcup wir kommen!

Da die ersten Rennen im Weltcup alle in Übersee sind und wir die Bahnen dort noch zu wenig oder gar nicht kennen, starten wir die Offizielle Saison im Europacup. In Lillehammer und Altenberg werden wir versuchen die Ersten Limiten für die Olympia-Qualifikation zu schaffen.
Für uns geht es jetzt weiter nach Altenberg wo wir diese Woche noch das letzte Trainingslager haben bevor es dann richtig losgeht.

Michi, wir drücken dir die Daumen! Gib Vollgas!